Samstag, 4. Juli 2015

Madeira Stampin Up Incentivetrip 2015: Mein Bericht Teil 3

Zwei Wochen ist die Stampin Up Prämienreise nach Madeira nun schon wieder her. Wie die Zeit vergeht. Höchste Zeit, den Samstag noch einmal für Dich reveu passieren zu lassen.
Ein guter Samstag beginnt mit... AUSSCHLAFEN :-) So lange man mit einem Baby halt so schlafen kann. Da an dem Tag erst für abends ein Dinner geplant war, haben wir es langsam angehen lassen und uns nach dem Frühstück noch mal nach Funchal aufgemacht, um unter anderem etwas für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Vom Zimmer aus sah man das:


Ganz schön groß, wenn man näher kam.


Auch die Markthalle wollten wir uns gerne ansehen. Dies konnte ich allerdings nicht genießen, da mich ein Anruf erreichte, dass eines unserer Langohren leider doch so schnell abgebaut hatte, dass sie erlöst werden musste.... Ich bin wie Falschgeld durch die Hallen gelaufen, ohne viele Bilder zu machen, ohne etwas zu probieren. Mir war einfach nicht danach. Die Fülle an Obst, Gemüse und Fisch war allerdings absolut erschlagend. Wahnsinn! Diese Blümchen hat mein Mann aber abgelichtet.


Auf dem Rückweg musste ich dann unbedingt noch einmal in einem Abendmodeladen vorbei, wo ich zuvor ein tolles Kleid im Fenster gesehen hatte. Erwähnte ich, dass ich einen Fimmel für Abendkleider habe *grins* 
DAS Kleid musste einfach mit (Jaja, Nummer drei auf dieser Reise *lach*)

Am Nachmittag haben wir unsere Zeit am Pool genossen und in Ruhe mit einigen lieben Kolleginnen geschwätzt, bevor es dann auf's Zimmer ging, um uns für das abendliche Abschlußdinner aufzuhübschen.

Alle fein rausgeputzt haben wir uns dann in der Lobby getroffen, wo drei Busse uns zum Restaurant gefahren haben. Es war schon relativ voll, als wir mit dem letzten Bus ankamen. Nachdem wir dann ein Plätzchen für uns gefunden hatten, haben wir einen lustigen Abend mit Sarah (Stampin Up CEO) und ihrer Freundin Nici als Platznachbarinnen gehabt. Die Kellner haben allerhand köstlichen Fisch gebracht und es hat uns bestens geschmeckt.

Zurück im Hotel haben wir uns dann alle auf dem Dach getroffen, denn im Juni finden in der Bucht von Funchal jeden Samstag Abend ein Wettbewerb im Feuerwerken (hm, wie beschriebt man das... ich hoffe, Du weißt, was ich meine) statt.
Das war ein schöner Abschluß.

Am nächsten Morgen ging es dann früh raus und zum Flughafen. Über Lissabon mit 2,5 h Verspätung dann auch endlich weiter nach Köln und ab nach Hause ins Bett.


Schön, wenn Du bis hierher durchgehalten hast und in den nächsten Tagen geht es dann auch wieder kreativ weiter hier. Denn trotz der Hitze habe ich gewerkelt. Heute hat nämlich die liebe Anne aus meinem Team geheiratet und da musste natürlich auch eine Karte für her. Im Schweiße meines Angesichts - ist in diesem Fall nun wirklich nicht übertrieben *schwitz*

Liebe Grüße,
Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für´s lesen meines Blogs. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß hier!
Liebe Grüße Nadine