Freitag, 27. Mai 2016

Kleiner Zwischenbericht

Hier kommt mein kleiner Bericht von Dienstag, den ich dank mangelnder Internetverbindung bisher nicht abschicken konnte... Einfügen von Bildern funktioniert vom Handy nicht gescheit. Das hole ich dann später nach.

Guten Morgen aus Neapel!

Nachdem wir gestern auf See und damit ohne Internet waren, dann ich Dir heute kurz berichten.
Ich sitze gerade im Bus nach Pompeji und der Regen lässt langsam nach.
Aber nun der Reihe nach.
Am Flughafen in Barcelona angekommen habe ich mich in einer riesigen Traube amerikanischer Demos wiedergefundene. Dann ging es los zu den Bussen, die uns zum Hafen bringen sollte. Aus dem Flieger konnte man die Epic schon liegen sehen.
Bevor mein Koffer und ich dann auch einen Platz im Bus gefunden hatten, fiel mir noch eine ganze Truppe gut gebauter Herren in identischen Trainingsanzügen auf... wo ich mich doch so gut mit Fußball auskenne.... naja. Im Nachhinein wurde mir gesagt, dass das eine Top Mannschaft aus Barcelona war. Blau Orange... äh, ja. Keine Ahnung wer das jetzt war. Hübsch anzusehen jedenfalls. :-)

Auf dem Weg zum Hafen haben wir noch eine schöne Sightseeing Tour gemacht und unter anderem "unser" Schiff von oben gesehen.
(Bilder werden irgendwie immer oben eingefügt... komisch)

Dann ging es wieder abwärts in Richtung Wasser. Ja.... Gaaanz schön groß das Bötchen 😁. Und die Massen an Koffern und Menschen, war wohl auch nicht von schlechten Eltern.

Nach dem Eincheckprozedere mit Gesundheitsfragebogen und Fotos (herrlich, so nah fotografiert zu werden, wenn man seit drei Uhr auf den Beinen ist ;-))

Und dann ging es aufs Schiff. Was steht denn da jemand mit ner Blumensprühflasche...? Ich sag nur Washi washi..... Happy happy *lach*
Wie vor jedem Essen, sowie dem Betreten von Gemeinschaftsräumen und natürlich beim boarden muss man die Hände desinfizieren.

Meine Kabine befindet sich an Backbord. So, und der weiß jetzt, welche Seite das genau ist? :-)
Outet euch mal, ihr Seebären *lach*

Aber noch mussten wir uns etwas in Geduld üben, bis die Kabinen bezugsfertig waren, aber auf dem Pooldeck mit leckerem Mittagessen konnte man das gut aushalten.
So ging es dann gegen 14 Uhr gen Kabine den Koffer auspacken und häuslich einrichten.
Anschließend ausruhen und dann zur Sicherheitsübung, bevor dann langsam das Schiff erkundet wurde.
Abends dann warten wir von Stampin up zum Get together eingeladen wo ich viele bekannte aber noch viel mehr neue Demonstratorinnen aus aller Welt kennengelernt habe. Immerhin sollen es mit Anhang knapp 800 Gäste von Stampin up auf dem Schiff sein!

Das Ablegen haben wir wegen des schlechten Wetters gar nicht mitbekommen, also so ganz und hat nicht wie beim Traumschiff *lach*, aber ok.

Den Abend haben wir dann mit einem gemütlichen Abendessen ausklingen lassen und das frühe Ausstehen forderte dann natürlich auch seinen Tribut.
Das Wasser war nicht so ruhig bei dem Regenwetter, also konnten wir uns direkt an ordentlich Gewackel gewöhnen. Gut, dass ich da nach meinem Papa komme und mir das nichts ausmacht. ;-)

Wir beginnen mit einem Seetag, also viel Zeit zum entdecken und kein Handyempfang... das muss Urlaub sein ;-)

to be continued...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für´s lesen meines Blogs. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß hier!
Liebe Grüße Nadine